Überspringen zu Hauptinhalt
10. Tag Der Erneuerbaren Energien

10. Tag der erneuerbaren Energien

Die Stadt Ansbach, der Bund Naturschutz und die Stadt Feuchtwangen veranstalten am 27.04.14 den 10. Tag der erneuerbaren Energien. Hierbei öffnen die Eigentümer klimafreundlicher und innovativer Technik insteressierten Besuchern ihre Türen und informieren über ihr Projekt. Die Wenders stellen bei der Gelegenheit das Thema Elektromobilität und Lademöglichkeit für Elektroautos vor. Diese Thematik wird im Hause Wender im nächsten Monat ein halbes Jahr alt und ist durchweg mit positiven Erfahrungen behaftet. Wir sind schon auf die Resonanz am Sonntag gespannt und freuen uns auf Ihren Besuch.

Unser Telsa Model S (siehe unten) kann mit bis zu 32 A pro Phase, also mit einer Gesamtleistung von 22 kW geladen werden.

Die Messeinrichtung (siehe unten) verrät, wieviel Strom von der Photovoltaikanlage gerade übrig ist. Aufgerufen werden kann sie auf jedem Computer, Tablet und Handy im Haus. Danach richtet sich dann, mit wieviel Leistung das Auto geladen werden kann und ob z. B. andere Großverbraucher wie Waschmaschine, Geschirrspüler o.Ä. eingeschaltet werden können.

Das unten aufgeführte Diagramm (rot=Fremdbezug, grün=Solarstrom Eigenverbrauch, gelb=Einspeisung ins öffentliche Netz) zeigt, daß am 11. März 2014 das Thema Energieeinspeisung wenig Chancen hatte, d.h. die meiste Energie, die auf dem Dach des Hotels erzeugt wurde, ist auch im Hotel geblieben. Durch geschicktes Aneinanderschalten der Großverbraucher ist es gelungen einen großen Teil der Energie gleich im Haus zu behalten. Intelligente Verbraucher und Hausnetze könnten dies in Zukunkft automatisiert tun, sodaß das Powermeter ablesen und das jeweilige Einschalten der Verbraucher entfällt und automatisch abläuft.

An den Anfang scrollen