Überspringen zu Hauptinhalt
Autofahren 2.0

Autofahren 2.0

Der Traum vom sauberen Fahren

Am 19.11.13 hatte die lästige Wartezeit der Familie Wender auf Ihr neues Auto nun ein Ende. Ins Haus kam kein konventionelles Fahrzeug, sondern ein Elektroauto von Tesla! Dieses hat den unschlagbaren Vorteil, daß man damit nicht mehr zur Tankstelle muss, sondern daß man das Auto mit Solarstrom vom Dach laden kann, was unserer Umwelt sehr zu Gute kommt. Für alle, die jetzt denken, Elektroautos seien langsam, sehen schlecht aus, sind unpraktisch, haben keine Reichweite, für die sind die folgenden Eckdaten bestimmt: Motorleistung: 270 kW / 362 PS, Kofferraumvolumen: 900 Liter, Reichweite im ADAC Praxistest: 415 km, Ladezeit 0-100% 4,5 Stunden zu Hause an einer entsprechenden Ladestation. Das sind doch mal wirklich brauchbare Eckdaten, von dem sexy Design mal ganz abgesehen!

Von nun an kann die Familie Wender alle notwendigen Autofahrten dank Ökostrom CO2-neutral erledigen. Ein weiterer Meilenstein in der Thematik “wir möchten weg von fossilen Energieträgern” .
Die Zukunft für das Reisen mit Elektroautos sieht dank Tesla noch rosiger aus: Bis Ende 2014 will Tesla in ganz Deutschland Schnellladestationen an den Autobahnen installieren, an denen man innerhalb 30 Minuten Ladezeit 300 km Reichweite nachladen kann.

Wir bieten ab sofort unseren Gästen auch die Lademöglichkeit an. Alle Elektroautos mit Anschluß Typ 2, max 32 A können geladen werden.

Wenn Sie Fahrdienste benötigen oder Wert auf eine CO2-neutrale Beförderung legen, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung! Bitte melden Sie sich diesbezüglich an der Rezeption oder klären Sie es vorab, sofern es unsere Zeit zulässt befördern wir Sie gerne!
Noch eine wichtige Info: Der erste Gast, welcher eine Zimmerreservierung hat und mit einem Tesla Model S anreist, bekommt eine Maß Bier spendiert!

Am 25.06.14, also mehr als 7 Monate nach Anschaffung unseres Teslas bekamen wir den ersten Besuch von einem anderen Teslafahrer. Bodenbauer Schmidt besuchte die Estrich- und Parkett-Messe in Feuchtwangen und reiste mit seinem Model S an. (Tesla hat übrigens noch andere Farben als grau-metallic im Programm 🙂
Wir haben natürlich unser Versprechen eingelöst und eine Maß Bier spendiert!

Bevor Herr Schmidt jedoch weitergefahren ist, haben wir noch ein hübsches Foto zur Erinnerung gemacht.

An den Anfang scrollen